Flugplatz Ried-Kirchheim

Segelflugzeuge

Gleiten Sie lautlos durch die Luft oder reisen Sie mit einem Motorsegler zu Ihrem Lieblings-(flug-)platz! Der Sportfliegerclub Ried bietet dazu folgende Flugzeugauswahl:

Ka8 | D-4373

Die K8 ist ein klassischer einsitziger Schul- und Übungssegler vom Hersteller Alexander Schleicher. Noch während der Segelflugausbildung werden damit Alleinflüge geflogen und auch die endgültigen Prüfungsflüge werden auf der K8 absolviert. Sie ist ein sehr robustes, gutmütiges Flugzeug, das sehr viele Fehler verzeiht, und somit perfekt für den Einstieg ins Segelfliegen geeignet ist.

Baujahr1960
Spannweite15 m
Gleitzahl28

Ls4 | OE-5391

Die LS4, gefertigt vom Hersteller Rolladen Schneider, ist ein einsitziges Hochleistungssegelflugzeug aus Glasfaserkunststoff. Sie überzeugt vor allem durch ihre hervorragende Gleitzahl: wenn die LS4 einen Meter sinkt, kann sie damit 40 Meter weit gleiten! Bei entsprechender Wetterlage werden beim SFC Ried mit der LS4 regelmäßig Flüge in der Größenordnung von 400-600km gemacht.

Baujahr1986
Spannweite15 m
Gleitzahl40

Ls4a | D-0573

Prinzipiell ist die LS4a baugleich zur LS4. Der einzige Unterschied liegt darin, dass das zulässige Abfluggewicht der LS4a etwas höher dimensioniert ist, als das der LS4, sodass etwas mehr Wasser getankt werden kann. Somit kann man - dementsprechendes Luftmassensteigen vorausgesetzt - bei gleichem Eigensinken des Segelflugzeuges schneller fliegen.

Baujahr1990
Spannweite15 m
Gleitzahl40

ASH 26E | OE-9461

Die ASH26 unterscheidet sich zu den übrigen Vereinssegelflugzeugen primär darin, dass sie ein Klapptriebwerk besitzt und eigenstartfähig ist, somit kein Schleppflugzeug benötigt. Damit geht natürlich auch ein weiterer positiver Aspekt einher: Man kann als Pilot auch mal etwas forscher vorfliegen, schließlich hat man einen knapp 50 PS starken Motor dabei, mit dem man in aller Regel wieder heimkommt.

Baujahr2000
Spannweite18 m
Gleitzahl50

DG1000T | D-KIIT

Die DG1000 ist ein Hochleistungs-Doppelsitzer vom Hersteller DG Flugzeugbau. Sie ermöglicht noch unerfahrenen Lizenzinhabern das Mitfliegen mit den Profis, wird aber auch von erfahrenen Piloten viel geflogen. Ein überzeugendes Argument neben ihrer ausgezeichneten aerodynamischen Eigenschaften und neben der großen Gleitzahl ist ihr Klapptriebwerk, das als Heimkehrhilfe hervorragend geeignet ist. Daneben wird sie auch für den Kunstflug verwendet.

Baujahr2005
Spannweite18 m / 20 m
Gleitzahl46,5

Motorsegler

Falke SF25C | D-KKAD

Der zweite und neuere Falke - liebevoll wegen des Kennzeichens auch Kakadu genannt - zeichnet sich auf den ersten Blick vor allem durch zwei Hauptfahrwerke vorderhalb des Schwerpunktes aus, sodass die Stützräder entfallen. Ausgestattet mit einem Transponder, einem hervorragenden GPS und einem 80 PS starken Motor wird er auch gerne von PPL-Inhabern zum Erfliegen der erforderlichen Mindeststunden und auch für Reisen verwendet.

Max. Triebwerksleistung80 PS
Reisegeschwindigkeit88 kt / 160 km/h
Reichweite321 Nm / 560 km

Diamond Dimona HK36 | OE-9432

Die HK36 Dimona ist ein zweisitziger Reisemotorsegler vom Hersteller Diamond. Herausragend sind vor allem ihre Flugeigenschaften und ihre große Effizienz, sodass sie zu den meistgeflogenen Flugzeugen des Vereins zählt. Der 115 PS starke Motor mit Turbolader ermöglicht auch das Schleppen von Segelflugzeugen, und so hat sie sich beim SFC Ried auch als Standard-Schleppmaschine etabliert.

Max. Triebwerksleistung115 PS
Reisegeschwindigkeit108 kt / 200 km/h
Reichweite427 Nm / 800 km

Weitere Informationen

  •  Motorflugzeuge
  •  Segelflugzeuge